Lago di Lugano

big_82

Lugano hat rund 29000 Einwohner und breitet sich über etwas mehr als 11 km² aus. Diese relativ geringen Zahlen mögen erstaunen bei dem hohen Stellenwert, den die Stadt auf internationaler Ebene einnimmt. Tatsächlich sind Strukturen und Dienstleistungen für rund 100000 Personen eingerichtet, so gross ist nämlich die Bevölkerung im Grossraum Lugano, der mit Elektrizität, Trinkwasser und Verkehrsverbindungen versorgt werden muss. Andere Strukturen, wie das Kongresshaus und der Flughafen Agno, dienen hingegen gar dem ganzen Kanton.

Lugano sichert rund 28000 Arbeitsplätze, was theoretisch fast einen Arbeitsplatz pro Einwohner ausmacht.

Wirtschaftlich hat sich die Stadt in drei Richtungen entwickelt, aus denen in unterschiedlichem Tempo drei Sektoren hervorgingen, die heute zu einem harmonischen Ganzen zusammengewachsen sind und ein dynamisches und funktionales Stadtbild ergeben.

Der erste Sektor nahm seinen Anfang in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Die Rede ist vom Tourismus, der hier dank dem milden Klima, der subalpinen Landschaft, dem See und dem ursprünglich vulkanischen Gebirge sehr rasch Fuß fasste.

Durch den Bau der Gotthardlinie wurde der Zugang zu diesem Gebiet erheblich erleichtert und der Tourismus erlebte einen massiven Aufschwung, der sich auch in der Architektur und in den Verkehrsstrukturen niederschlug.

Der zweite Sektor gründet auf einer antiken Tradition der Region. Gemeint ist der Handel. Tatsächlich war Lugano schon im Mittelalter ein wichtiges Handelszentrum und Sitz einer der meist besuchten Viehmessen Europas. Dank dieser Messe war Lugano schon damals weit über die Regionsgrenzen hinaus bekannt.

Der dritte und jüngste Sektor umfasst die Bank- und Finanztätigkeit, heute das Hauptantriebsrad der Wirtschaft. Sein wahrer Aufstieg begann nach dem zweiten Weltkrieg, genauer gesagt in den 60-er und 70-er Jahren, als die Stadt in kurzer Zeit zum dritten Finanzplatz der Schweiz avancierte.

Heute wird Lugano auch den höchsten Ansprüchen des Dienstleistungssektors mühelos gerecht. Auch wenn die neunziger Jahre einige Veränderungen in den Finanz- und Banksektor gebracht haben, bleibt Lugano nach wie vor ein wichtiger und begehrter Finanzplatz.

 

Mehr Informationen unter http://www.lugano-tourism.ch